Kalender The Aesthetic of Black

Braun Kalender The Aesthetik of  Black

Symbolik und Wirkung der Farbe Schwarz sind ambivalent. Ihre Ausstrahlung zieht uns in den Bann und kann, je nach dem, auch negative Empfindungen wecken. Schwarz verbinden wir mit Eleganz, Stärke, Individualität sowie mit Rückzug und dem ‚Nichts‘. Wo kein Licht ist, breitet sich Dunkelheit aus und vielleicht ein wenig Furcht, aber immer auch Spannung und Neugier:
etwa auf unsere limitierte Kalenderedition „THE aesthetic OF BLACK“.

In der „Schwarzen Kunst“ liegen unsere Wurzeln. Als BRAUN Denk & Werk GmbH wachsen wir immer wieder darüber hinaus und lieben den kreativen Umgang mit gedruckten und elektronischen Medien. Was also liegt näher, als das schöpferische Spiel mit der Farbe Schwarz in all ihren Facetten?

Zwölfmal tauchen wir ein in die schwarze Ästhetik, jedes Bild begleitet durch Anklänge einer emotionalen Geschichte. Die monochromen Fotografien erhalten einen magischen Touch durch großflächige Typo in Neon-Farben. Erstmals wurde ein Kalender in der für die Broschürenverarbeitung bekannten Layflat-Bindung „Italian Binding“ produziert. Damit wurden passgenaue Übergänge der Doppelseiten ohne störende Unterbrechung durch ein Gelenk bei perfekter Planlage möglich.

Mit der limitierten Kalenderedition wollen wir das vergangene Jahr krönen und spannende Impulse für das kommende setzen. Genau das erleben unsere Kunden und Partner, die eines der 150 Exemplare in Händen halten. So inszenieren wir auch die Verpackung inklusive Banderole in tiefem Schwarz. Dabei zeigt sich das Cover des Kalenders und der Verpackung in exklusiver schwarzer Multilayer-Folienprägung. Der voll durchgefärbte Karton bietet zudem einen Wow-Effekt und vollendet unseren Kalender zum Gesamtkunstwerk.

Links zum Projekt:

About-Paper

Metapaper